Schaufenster in die Zukunft der maritimen Branche

News
Typographie

Rund 2.150 Aussteller auf der Weltleitmesse der maritimen Wirtschaft zeigen neuesten Produkte und Dienstleistungen und geben mit ihren Innovationen einen Einblick in die Zukunft der maritimen Branche. Ob umweltfreundliche Lösungen, mehr Sicherheit auf See bis hin zur die ganze Branche umwälzenden Digitalisierung, die Herausforderungen liegen in der Innovationskraft, Schnelligkeit und Flexibilität, um Lösungen auf allen Ebenen anbieten zu können.



"Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Herausforderungen innerhalb der maritimen Wirtschaft ist die SMM ein wichtiger Gradmesser und Impulsgeber. Sie zeigt schon heute, wohin die Branche sich in Zukunft entwickeln wird."

Bernd Aufderheide, Geschäftsführer HMC

Ein Schlüssel für den großen Erfolg ist seit jeher die enorme Innovationskraft der beteiligten Unternehmen. Ob Marktführer oder junges Start-Up: Bei der SMM präsentieren internationale Aussteller – zwei Drittel haben ihren Sitz außerhalb Deutschlands – ihre neuesten Technologien und Dienstleistungen. In vielen Fällen handelt es sich um exklusive Weltpremieren.

Nachfolgend finden Sie stichwortartig einen Einblick in ausgewählte Fokusthemen:

Green Propulsion - alternative Antriebe

Flüssiggas als Schiffsbrennstoff (LNG)

  • LNG Hybrid Barge von Hybrid Port Energy (Tochterunternehmen von Becker Marine Systems) als schwimmendes Kraftwerk zur Stormversorgung von Kreuzfahrtschiffen und den neuen modularen Spezialcontainer LNG PowerPac® für die Stromversorgung von Containerschiffen

Gasmotor

  • Gasmotoren als Ergänzung zu bewährten Dieselmotoren von bspw. MTU (Rolls Royce Power Systems), ab 2018 Auslieferung als Serien-Gasmotoren

 Mehr Leistung und weniger Wartung

  • Navigationstechnik von Raytheon Anschütz: modulare Softwarearchitektur rund um neuen Small Marine Computer als Standard für alle Arbeitsplätze und Brückenanwendungen
  • Neues Logistikkonzept von Siemens für schneller Dock-Wartungsarbeiten mit modularer Container-Lösung als individuell bestückbare und auf Basis eines Standard-Seefracht-Containers mobil einsetzbare Service-Werkstätte

 Sicherheit und Navigation

  • Bundeswehr: Abbildende Aufklärungsdrohne im Nächstbereich“ (ALADIN) der mit Echtzeit-Luftaufklärung und -überwachung innerhalb von 5 km
  • Deutsche Marine: Eigens entwickelte Stabilitätsberechnungs-software für alle Schiffe und Boote
  • DNV GL: Applikation "Cyber Quick Check" zum Schutz der Flottensoftware und Schiffssysteme vor potenziellen Angriffen, Vergleich der individuellen Energieeffizienz von Schiffen mit globalen Flotten
  • Fraunhofer-Allianz Verkehr: Autonomes Navigationssystem inkl. Module zur Schwerwetternavigation und Kollisionsvermeidung, Crew Compliance Optimizer zur Vereinfachung komplexer administrativer Vorgänge bei Zusammenstellung von Mannschaft und Arbeitsplänen 

Weitere Informationen:

Lesen Sie dazu:

Nächste Veranstaltung:

9. Maritimer After Work Club (MAWC)
befindet sich noch in Abstimmung

Weitere Infos folgen in Kürze ...

Nächste Termine

1Jan
01. Januar 2016 - 31. Dezember 2017
Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane
8Nov
08. November 2017 20:00 - 21:00
Nautischer Parlamentarischer Abend
14Nov
14Nov
14. November 2017 20:00 - 21:00
ZDS-Mitgliederversammlung

Terminkalender

loader

Wenig gelesene Artikel

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedinRSS FeedPinterest
Pin It