An der Niedersachsenbrücke wird Kohle umgeschlagen

Maritime Infrastruktur
Typographie

 

Mehr als 150 Seiten umfasst das Perspektivpapier des Hafens Wilhelmshaven. Es enthält die zweite Ausbaustufe des JadeWeserPorts ebenso wie Pläne für ein LNG-Terminal.
Diese und weitere Maßnahmen sollen die Entwicklung sichern.

 

 

Wilhelmshaven habe mit dem JWP als Deutschlands einzigem Tiefwasserhafen und als Energiedrehscheibe seit Jahren »unbestritten große Standortvorteile« für die Ansiedlung eines LNG-Import-Terminals für Flüssigerdgas, auch im Hinblick auf eine mögliche LNG-Bunkerstelle in Brunsbüttel.

So John H. Niemann, Präsident der Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung (WHV)

 

 

Lesen Sie hier mehr in einem Bericht von Hermann Garrelmann.

Begleitende Informationen:

pdfChart Entwicklungsschwerpunkte bis 2030 nach Güterarten JWP_2030.pdf

 

FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedinRSS FeedPinterest
Pin It