News
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Vom 09. bis 11. Januar 2019 fand in Dobbin-Linstow (Landkreis Rostock) die Historisch-Taktische Tagung der Marine statt. In den Vorträgen und Diskussionen ging es um die historische Betrachtung operativ-strategischen Denkens in den unterschiedlichen deutschen Marinen. Anhand von neun Einzelvorträgen junger Offiziere diskutierten über 600 Marineoffiziere über Lernbeispiele, Querdenker und Vorstellungen vom Seeraum in der Kaiserlichen Marine, der Reichsmarine, der Bundesmarine und der heutigen Deutschen Marine. Aus der Beschäftigung mit damaligem operativ-strategischen Denken können gerade in einer Zeit der wachsenden Bedeutung der Landes- und Bündnisverteidigung neue Impulse gewonnen werden.

Die „Historisch-Taktische Tagung“ wurde 1957 von Konteradmiral Rolf Johannesson, dem damaligen Kommandeur der Seestreitkräfte, begründet. Um aus der Geschichte für Gegenwart und Zukunft zu lernen, sollen sich die Tagungsteilnehmer seitdem offen und kritisch mit marinegeschichtlichen und aktuellen Themen auseinandersetzen. Dabei gilt die Regel: „Der Dienstgrad tritt bei Vortragenden und Beitragenden deutlich hinter die Qualität der Ausführungen zurück.“

 

Wir halten hier einige Artikel mit Fotos und Vorträgen von den Seiten der Deutschen Marine für Sie bereit:
 
- Historisch-Taktische-Tagung der Marine 2019
- Ehrengast Bundespräsident Steinmeier
-
 Spannungsfeld zwischen Konzeption und Realität
- Kalt, aber heiß - die Nordflanke
- 59. Historisch-Taktische Tagung der Marine